Ein Vorschlag zur Verbesserung des Kulturlebens in Hürth

Empfehlung:
Herausgabe eines regelmäßigen Newsletters zur Information aller Kultur-interessierten Bürger Hürths über das aktuelle Kultur- und Musik-Programm

Hintergrund / Situation
Es gibt in unserer Stadt ein großartiges Angebot an Kultur- und Musik- Veranstaltungen.
Dennoch klagen die Veranstalter oft, dass zu wenige Besucher das Angebot annehmen und die Veranstaltungen besuchen.
Meines Erachtens liegt der Grund nicht darin, dass das Angebot den Ansprüchen des Publikums nicht entspricht, sondern daran, dass das Publikum nicht genügend informiert ist.
Schon sehr oft habe ich im Freundeskreis gehört, wenn ich mal wieder eine tolle Veranstaltung besucht hatte und davon erzählte: „Wenn ich das gewusst hätte, wäre ich auch dort gewesen.“
Ein Grund mag sein, dass viele Hürther Bürger bei Kultur und Ausgehen direkt an „Köln“ denken. Es leben ja auch viele „Kölner“ bei uns und die Großstadt ist leicht zu erreichen.
Außerdem lesen viele Bürger das Hürther Wochenblatt oder die Sonntagspost nicht.

Zielsetzung
Die Hürther Kultur muss leben und im Ansehen bei den Bürgern gestärkt werden.
Alle Interessierten Bürger in Hürth und Umgebung müssen über das aktuelle Kulturprogramm informiert sein, damit sie es wahrnehmen können.

Maßnahmen
Zur Information der interessierten Bürger sollten wir regelmäßig einen „Newsletter“ herausgeben, der auf das kurzfristige Programm in Hürth hinweist.
Auf den Veranstaltungen und auch auf der neuen, tollen Webseite der Stadt sollten sich die Bürger in eine E-Mail-Liste für den Newsletter eintragen können.
Als Beispiel kann der Newsletter des Berli-Kinos dienen, der einmal in der Woche das Kino-Programm der nächsten 2 Wochen vorstellt und darüber hinaus einen Ausblick auf den Monat danach bietet.
Federführend sollte das Kulturamt sein.
Die Veranstalter sollten die Informationen über ihre Veranstaltung rechtzeitig dem Kulturamt mitteilen. Dort werden sie gesammelt,
* in einem Newsletter wöchentlich oder 14-tägig an die Verteilerliste versandt und
* auf der Webseite der Stadt in einer Rubrik „Kultur- und Musik-Programm der Stadt“ veröffentlicht.
Jürgen Weyer
Wer diesen Vorschlag unterstützt, melde sich bitte hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.