Kinder beschäftigen sich mit großen Fragen

An der Deutschherrenschule arbeiten Kinder derzeit am Musicalprojekt «Lauter Leben» und werden dabei philosophisch.

 Derzeit sind Mädchen und Jungen der Hürther Deutschherrenschule damit beschäftigt, während der Nachmittagsbetreuung der Offenen Ganztagsschule an einem Musical-Projekt zu arbeiten. Und das sieht und hört man an vielen Orten in der Schule, wenn die Acht- bis Elfjährigen im Rahmen der «Wir fiebern los» Musical-AG für das große Ereignis am 30. Juni 2018 proben. Dann nämlich werden die Kinder unter dem Titel «Lauter Leben» auf der Bühne der Aula der Hauptschule Kendenich zeigen, was sie im Rahmen der gemeinsamen Initiative der Deutschherrenschule und der Josef Metternich Musikschule erarbeitet haben. Und dazu ist jeder bei freiem Eintritt herzlich eingeladen!

Musikalischer Sturm

Anders als in den Jahren zuvor haben die Kinder nicht an einer konkreten Geschichte gearbeitet, die sie den Zuschauern erzählen wollen, sondern sich mit einer philosophischen Fragestellung beschäftigt, die Menschen schon seit Urzeiten beschäftigt: „Was bedeutet Leben?“ Dass diese Frage durchaus nicht so einfach zu beantworten ist, zeigen die Kinder, indem sie sich dem komplexen Thema gleich mehrfach nähern: „Es gibt bei dem Musical eine Art Rahmenhandlung“, verrät Jennifer Merten, die als Pädagogin zusammen mit Jörg Smok die Theatergruppe der Musical-AG leitet. „Das Stück wird mit einer Art musikalischen Sturm beginnen, bei dem ein großer Baum umstürzt. Jetzt stellt sich natürlich die Frage: Wenn der Baum da so liegt, ist er noch lebendig? Was bedeutet das überhaupt? Daraus entwickeln sich verschiedenen Fragestellungen, die die Kinder erarbeitet haben. Dabei gerät dieser Blick nach innen durchaus unterhaltsam und für ein Publikum aller Altersklassen faszinierend“, ergänzt Merten.

Eine Probenszene

Da das Thema so komplex ist, führen maskierte Philosophen durch die Szenen, die von den verschiedenen Gruppen gestaltet werden. Neben einer von Ruddi Sodemann, Leiter der Josef Metternich-Musikschule Hürth, dirigierten Streicherklasse, einer Perkussions-Gruppe, die mit Gabriel Tobar zusammenarbeitet, und der von Rhea Sodemann angeführten Musik-Gruppe gibt es eine von Martin Schorn begleiteten Video-AG, die diesmal ein hochinteressantes Interview mit Förster Peter Wohlleben zum Thema Kommunikation unter Bäumen gedreht hat. Dabei können auch Erwachsene noch etwas lernen.

Trickfilm-Team bei der Arbeit

Kinder frühzeitig an Kultur heranführen

Seit Februar treffen sich Kinder der dritten und vierten Klassen wöchentlich wie an verschiedenen Wochenenden zum kreativen Arbeiten. Begeistert ist nicht nur Kerstin Schiel, Leiterin der Deutschherrenschule, in der Musik grundsätzlich einen hohen Stellenwert hat. Rolf Reisewitz, Vorstandsmitglied des Fördervereins der Josef Metternich-Musikschule, die das Musical-Projekt zum vierten Mal in Kooperation mit der Deutschherrenschule organisiert, ist begeistert von den Fortschritten, die die Kinder in kurzer Zeit gemacht haben: „Ich bin beeindruckt von der Kreativität der Mädchen und Jungen sowie ihrer Fähigkeit, schwierige Fragen, über die sich Philosophen seit Jahrhunderten die Köpfe zerbrechen, zu thematisieren und anschaulich zu machen. In der Deutschherrenschule lernen Mädchen und Jungen aus über 20 Nationen zusammen. Ein Teil der Kinder stammt aus sogenannten bildungsfernen Familien. Wir können mit unserem Projekt dazu beitragen, gerade diese Kinder frühzeitig und ohne Leistungsdruck an Kultur heranzuführen! Und das ist keine Nebensächlichkeit, denn Kultur hilft dabei, das Leben und sich selbst zu verstehen. Damit stärkt Kultur die eigene Persönlichkeit und das Selbstwertgefühl von Kindern.“

 

Aufführungen des Musicals in Hürth

Des gemeinsam entwickelte Musical wird am 30. Juni in der Hürther Hauptschule in Kendenich aufgeführt. Als Kooperation der Deutschherrenschule mit der Josef Metternich-Musikschule der Stadt Hürth wird die «Wir fiebern los» Musical-AG gefördert durch «Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung» des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, den Verband deutscher Musikschulen e.V. sowie den Förderverein der Josef-Metternich-Musikschule e.V.

 

 

 

«Lauter Leben» – Ein Projekt mit Musik, Schauspiel, Tanz und Visuals

 

Termin:

 

Samstag 30.06.2018, 16 Uhr

Aula der Hauptschule Kendenich

Steinackerstraße 6

50354 Hürth

 

Der Eintritt ist frei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.